Welche Farben können mit dem Laser entfernt werden?

Am besten eignet sich der Rubinlaser zur Entfernung von grünen Farbpigmenten und allgemein dunklen Farben (schwarz, schwarz-blau, blau, braun). Rote und orange Farben lassen sich mit dem Rubinlaser nicht befriedigend entfernen, hier empfiehlt sich die Entfernung mit einem NdYAG-Laser. Violett, gelb, weiss und hautfarben lassen sich allgemein nur unbefriedigend entfernen.

               

In welchen Abständen wird behandelt?

Zur Entfernung von Tätowierungen werden üblicherweise einige Sitzungen im mehrwöchigen Abstand benötigt. Die Behandlungsintervalle sollten 4-6 Wochen nicht unterschreiten. Kürzere Behandlungspausen bergen das Risiko der narbigen Abkapselung der Farbpigmente, was den Abtransport verhindert und zu schlechteren Behandlungsresultaten führt.

 

Wann darf nicht gelasert werden?

Bei Patienten mit krankhaften Hautveränderungen im Behandlungsgebiet, (z.B. aktive Herpesinfektion), zudem auch während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit wird generell von jeglichen Strahlenbehandlungen abgeraten.

Zudem sollte nicht gelasert werden, wenn unter der Tattooentfernung mittels Laser eine allergische Reaktion gegenüber den Farbstoffen aufgetreten ist. Da die meisten Tätowierungen aus den Urlaubsländern kommen, ist es schwierig, die Inhaltsstoffe zu erahnen. Ein grosses Allergierisiko besteht bei den sogenannten Bio-Tattoos.

 

Auf was muss geachtet werden?

Für ein optimales Behandlungsresultat ist es wichtig, die zu behandelnde Stelle vor und nach der Behandlung 4 Wochen konsequent vor UV-Licht zu schützen.

Diverse Medikamente beeinflussen das Resultat oder verunmöglichen sogar eine Laserbehandlung. Deswegen sind wir darauf angewiesen, dass Sie uns bezüglich Ihrer Medikation immer auf dem Laufenden halten.

 

Ist es wirklich möglich, ein Tattoo vollständig zu entfernen?

Zahlreiche Tattoos lassen sich vollständig entfernen. Bei einigen können hellere Flecken (sogenannte Hypopigmentierungen) zurückbleiben. Leider können sie in einigen Fällen auch nur unvollständig entfernt werden. Dies ist davon abhängig, welche Farben beim Tattoo eingesetzt wurden.

 

Können sich auch asiatische oder dunkelhäutige Personen Tätowierungen entfernen lassen?

Grundsätzlich ist dies möglich, allerdings kann es jedoch dazu kommen, dass auch die “normalen” Farbpigmente zerstört werden (d.h. die betreffende Stelle wird heller). Je nach Hauttyp und Veranlagung bilden sich nach kurzer Zeit an der gelaserten Stelle neue Hautpigmente und die gewohnte Hautfarbe stellt sich wieder ein.

 

Gibt es alternative Behandlungsmethoden zur Tattooentfernung?

Bis heute gibt es keine alternative Behandlungsmethode zur Lasertechnologie. Es werden Cremes zur Entfernung von Tattoos angeboten, welche eine einfache Handhabung für die Heimanwendung versprechen. Zudem werden Behandlungen mittels Schwefel- oder Milchsäurelösungen angeboten. Diese Verfahren sind weder medizinisch anerkannt noch werden sie von geschultem Personal durchgeführt. Aus gesundheitlichen Aspekten wird empfohlen, von solchen Produkten oder Dienstleistungen Abstand zu nehmen.