Wie viele Behandlungen braucht es?

Der Effekt ist nicht gleich nach der ersten Behandlung sichtbar, für den Gewebeaufbau werden mehrere Wochen benötigt. Der definitive Erfolg der Therapie ist erst drei Monate nach der letzten Behandlung sichtbar.

Für ein gutes Resultat sind mehrere Behandlungen nötig, wobei die genaue Anzahl abhängig von der Hautbeschaffenheit, Hauttyp und dem zu behandelnden Hautproblem ist. In der Regel werden drei (selten fünf) Behandlungen im Abstand von vier bis sechs Wochen empfohlen. Zur Aufrechterhaltung des Resultates ist eine nachfolgende spezifische Heimpflege wichtig.

 

Wie lange hält der Behandlungserfolg von Microneedling an?

Der Effekt der Hautstraffung hält 1,5 – 2 Jahre an. Bei der Narbenbehandlung wird ein langfristiger Effekt erzielt.

 

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlung dauert je nach Region zwischen 30-90 Minuten. Zudem kommt die Einwirkungszeit der Anästhesie-Crème hinzu (+ 60min), welche aber auch zu Hause aufgetragen werden kann.

 

Ist die Behandlung mit Microneedling und Radiofrequenz schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist sehr individuell und so wird die Behandlung unterschiedlich wahrgenommen. Je nach Intensität kommt es zu leichten bis mässigen Schmerzen, welche durch das vorherige Auftragen der Anästhesiecrème gut zu ertragen sind.

 

Wann darf nicht behandelt werden?

  • Bei einer aktiven Infektion (z.B. Lippenherpes) im Behandlungsbereich
  • in der Schwangerschaft/Stillzeit
  • bei einer Lidocainallergie
  • bei Tragen von Pacemaker/ Schrittmacher
  • bei schweren Bluterkrankungen
  • oder bei einer Neigung zu Keloiden (überschiessender Narbenbildung) darf keine Behandlung mit dem Infini durchgeführt werden

Bei bekanntem Lippenherpes ist eine Prophylaxe mittels Tabletten notwendig. Auch sollte keine Therapie durchgeführt werden, wenn Sie in der letzten Zeit (6 Monate) am Behandlungsort eine Fillerbehandlung oder ein Fadenlifting durchgeführt haben.

 

Gibt es Nebenwirkungen nach der Behandlung mit Microneedling und Radiofrequenz?

Während der Behandlung können leichte Schmerzen, ein brennendes Gefühl und kleine Punktblutungen auftreten. Unmittelbar nach der Behandlung kommt es zu oberflächlichen Rötungen, Schwellungen und einem Hitzegefühl, welche meist innert zwei bis drei Tagen abheilen. Im Behandlungsareal können Blutergüsse und kleine Krusten auftreten, welche sich in der Regel nach 1-2 Woche zurückbilden. Selten kommt es zu Pigmentverschiebungen oder zu einer allergischen Reaktion auf die lokale Betäubungs-Crème. Extrem selten kann eine Infektion, eine überschiessende Narbenbildung (Keloide) oder sogar eine Narbenbildung auftreten.