Vorbereitung zum Peeling

Eine gute Vorbereitung der Haut ist die Voraussetzung für eine möglichst optimale und gleichmässige Wirkung des Peelings. Vor dem Peeling muss für 2-3 Wochen ein mildes Pre-Peeling zur Vorbereitung der Haut zu Hause durchgeführt werden. Sie erhalten von uns die auf Ihre Haut und das geplante Peeling abgestimmten Produkte. Vor dem Peeling sollte für zwei Wochen keine Epilation, keine Dermabrasion oder andere Schälbehandlungen (Aknetoilette) oder ein frisches Piercing durchgeführt werden. Auch sollten keine retinoid- , benzoylperoxid- oder steroidhaltigen Crèmes benutzt werden. Männliche Patienten sollten sich am Tag des Peelings nicht rasieren. Falls Sie an Herpes der Lippen leiden, müssen Sie vor dem Peeling eine Herpersprophylaxe über fünf Tage einnehmen. Für das Peeling dürfen Sie mit Make-up zu uns kommen.

 

Durchführung des Peelings

In der Praxis werden folgende Arbeitsschritte für das Peeling durchgeführt: Zunächst wird die Haut mit einem Schaum gereinigt und von störendem Fett befreit. Im nächsten Schritt wird das Peeling aufgetragen und für wenige Minuten auf der Haut belassen. Der Peelingprozess wird mit einer Neutralisationscrème gestoppt und das Gesicht mit einem eiskalten Tuch gekühlt, was als sehr erlösend und angenehm empfunden wird. Nach dieser Reizung der Haut wird eine kühlende Aloe Vera Maske aufgetragen, welche die Haut beruhig.

 

Die ganze Behandlung dauert circa 30-60 Minuten.

 

Nachbehandlung des Peelings

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Haut 4 Wochen nach dem Peeling gut vor UV-Strahlung schützen, da die Haut sonst dazu neigen kann, unter UV-Licht dunkler zu werden. Sobald die Reizungen (Schälung der Haut) verschwunden sind, dürfen Sie wieder mit der Pre-Peeling Substanz weiterbehandeln. Nach der Behandlung erstellen wir für Sie einen Nachbehandlungsplan, um ein möglichst gutes Resultat des Peelings zu erhalten. Gerne beraten wir Sie, falls Sie Fragen zu Produkten für Ihre Haut haben.