Kann der Laser auch andere Pigmente entfernen?

Der Rubinlaser entfernt viele gutartige pigmentierte Hautveränderungen wie Altersflecken, Milchkaffeeflecken, Nävi Ota und Nävi Ito und andere dunkle Hautflecken. Der Laser entfernt auch viele Arten von Tätowierungen.

 

Wie viele Behandlungen braucht es?

Der Erfolg tritt in der Regel schon nach einer Behandlung auf. Gelegentlich braucht es eine zweite Behandlung, die frühestens nach 3-4 Wochen durchgeführt werden sollte.

 

Wann darf nicht gelasert werden?

Wenn Sie gebräunt zur Behandlung kommen, sind Ihre Hautzellen auch dunkel pigmentiert und werden entsprechend durch das Laserlicht aufgehellt. Obwohl dieser Effekt meist vorübergehend ist, verschlechtern sich die Bedingungen für die Behandlung.

Für ein optimales Behandlungsresultat ist es deshalb wichtig die zu behandelnde Stelle vor und nach der Behandlung für 4 Wochen konsequent vor UV-Licht zu schützen. Bei Schwangerschaft und in der Stillzeit, darf kein Laser durchgeführt werden, ebenfalls nicht bei einer Herpesinfektion in den letzten 7 Tagen im Behandlungsareal.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Während der Behandlung können ein leicht brennendes Gefühl und eine Rötung auftreten. Es ist normal, dass die Haut nach der Behandlung gerötet ist.

An den behandelten Stellen können sich Verfärbungen und Krusten bilden, welche sich nach 1-3 Wochen zurückbilden. Selten kann es vorkommen, dass die Haut an den Laser-behandelten Stellen ihre ursprüngliche Farbe nicht behält, so dass sie etwas heller oder dunkler abheilt. Diese Farbunterschiede sind nur sehr selten bleibend und treten vor allem dann auf, wenn kein konsequenter Lichtschutz durchgeführt wurde.

 

Müssen Verhaltensregeln beachtet werden?

Die Krusten, welche nach der Laserbehandlung auftreten, dürfen auf keinen Fall abgekratzt werden, da es sonst zu unschönen Narben kommen kann.

Es ist wichtig, dass die behandelten Stellen 4 Wochen nach der Behandlung konsequent vor UV-Licht geschützt werden. Danach muss die Haut für mindestens drei Monate vor direktem Sonnenlicht mit einem Sonnenschutfaktor 50+ geschützt werden, um allfällige Überpigmentierungen der Haut zu vermeiden. Die korrekte Nachbehandlung ist ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Therapie.

 

Gibt es noch andere Möglichkeiten zur Entfernung von Pigmentflecken?

Um Pigmentflecken zu entfernen, stehen Ihnen im hautcentrumzug noch andere Möglichkeiten zur Verfügung. Beispielsweise können Altersflecken auch mit dem Kältespray, einem Peeling, der Blitzlampe (DPC) oder dem CO2-Laser entfernt werden. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den verschiedenen Methoden, um die für Sie geeignetste und effizienteste Variante zu finden.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.